Asa – Zwischen Soul und Afrikanischen Folk

Aufgewachsen ist die Nigerianerin in Lagos. Hier wurde sich die junge Afrikanerin ihres musikalischen und rhetorischen Talentes bewusst. In Paris, einem weiteren Zentrum der afrikanischen Kultur, erhielt Asa dann einen Plattenvertrag.

Dreadlocks und Hornbrille sind ihre Markenzeichen. Für viele ist die Sängerin die nigerianische Version der US-Songschreiberin Tracy Chapman.

In ihrer Musik spielt Aṣa virtuos Soul, Funk, Reggae und afrikanischen Folk. Sie singt sich da die Seele aus dem Leib und erzählt sie von der Hoffnung, Liebe und Lebensfreude.

Jetzt ist sie live mit Band unterwegs in Deutschland:

13. März – Stoolwerck, D-Köln
14. März – Fabrik, D-Hamburg
15. März – Alte Feuerwerk, D-Mannheim
16. März – Muffathalle, D-München

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s